Wühlmausbekämpfung


Wühlmausbekämpfung...
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 15 von 21

Sonderaktion: Wühlmausschussfalle Göbel + 6 Gaspatronen + Ausdrücker

29,90 € *
sofort verfügbar

Set: Wühlmausfalle, Schussfalle Kieferle W2 + 6 Kartuschen + Zubehör

39,90 € *
sofort verfügbar

Wühlmaus Schussfalle, Selbstschussfalle - Original Kieferle Modell W2

34,00 € *
sofort verfügbar

Wühlmausfalle, Wühlmausschussfalle Göbel - Selbstschussfalle Wühlmäuse

27,60 € *
sofort verfügbar

2x Göbel Wühlmausschussgerät, Selbstschussfalle gegen Wühlmäuse

59,00 € *
sofort verfügbar

Wühlmaus Schussfalle, Selbstschussfalle Kerbl

42,90 € *
sofort verfügbar

Doppelpack: 2x Wühlmausschussfalle Kieferle W2 + Kartuschen + Ausdrücker

82,90 € *
sofort verfügbar

Set: Wühlmausschussfalle Göbel + Kartuschen und Ausdrücker

39,90 € *
sofort verfügbar

Set: Wühlmausfalle, Schussfalle Kieferle W2 + 50 Kartuschen + Ausdrücker

42,90 € *
sofort verfügbar

Komplettset: Wühlmausfalle, Schussfalle Kieferle W2 inkl. Zubehör

74,90 € *
sofort verfügbar

Set: Wühlmaus Schussfalle Kieferle W2 + umfangreiches Zubehör

59,00 € *
sofort verfügbar

50 Kartuschen für Wühlmausschussfalle, Platzkartuschen Kaliber 9 x 17

16,90 € *
sofort verfügbar

Sicherheitskorb, Schutzkorb für Wühlmaus Schussfallen - mit 2 Heringen

17,90 € *
sofort verfügbar

Kartuschenhalter für Kieferle W2 Schussfalle

9,80 € *
sofort verfügbar

Pflege Öl für Schussfallen,Wühlmausschussfallen, Selbstschussfallen - 100ml

3,20 € *
sofort verfügbar
Wühlmausbekämpfung

Wühlmausbekämpfung

Welcher Gartenbesitzer hat es nicht auch schon erlebt? Nach vielen Stunden liebevoller Gartenarbeit zeigt sich ein Feld der Verwüstung: Der Rasen ist völlig zerwühlt, das Gemüse abgeknabbert und die Wurzeln der Obstbäume und Lieblingsblumen stark beschädigt. In vielen Fällen sind Wühlmäuse die Verursacher. Im Herbst begeben sich die winzigen Nagetiere auf Futtersuche, vernichten dabei ganze Ernten und bringen Pflanzenfreunde regelmäßig zur Verzweiflung. Doch Pflanzenfreunde müssen den Erdnagern nicht tatenlos zusehen, denn es gibt wirksame Methoden zur Wühlmausbekämpfung.

Wie kann ich Wühlmäuse loswerden?

Nun stellen sich viele Gartenfreunde die Frage, wie sie ihren Garten wieder wühlmausfrei kriegen ? und zwar dauerhaft und zuverlässig. Hierzu gibt es einige mehr oder weniger erfolgreiche Methoden, die wir Ihnen kurz vorstellen:

  • Natürliches Vergrämen mit Hausmitteln und Geruchsstoffen: Wühlmäuse haben einen empfindlichen Geruchssinn. Auf Hundehaare, Knoblauch, Katzenminze oder kreuzblättrige Wolfsmilch reagieren sie verschreckt. Jedoch ist diese Bekämpfungsmethode nur in sehr seltenen Fällen von Erfolg gekrönt, da sich die Nager an den unangenehmen Geruch gewöhnen und fleißig weitergraben.
  • Natürliche Feinde: Wie es in der Natur oft üblich ist, sind auch Wühlmäuse tierischen Jägern ausgesetzt.
    • In freier Natur zählen Füchse, Mäusebussarde, Marder, Kreuzottern oder der Iltis zu den natürlichen Feinden. Jedoch lassen sich Wildtiere selten von Menschen auf ein Grundstück locken, um dort Wühlmäuse zu jagen.
    • Wer ein Haustier hat, etwa einen Hund oder eine Katze, kann mit ein bisschen Glück auch einige der wühlenden Nager loswerden. Allerdings kann es sein, dass ein Haustier bei der Wühlmausjagd den ganzen Garten umgräbt, was nicht besonders förderlich ist.
  • Krach, lärmende Geräusche und Ultraschall: Einige Gartenbesitzer setzen auf Tiervergrämer auf Ultraschallbasis, welche die Wühlmäuse mit hochfrequenten Tönen vertreiben sollen und die Frequenztöne in regelmäßigen Intervallen direkt ins Erdreich ableiten. Die Wühler haben ein empfindliches Gehör und reagieren auf das störende Geräusch verschreckt. Jedoch ist nicht zu 100 % garantiert, dass die Nager durch den Einsatz von Ultraschallvergrämern aus dem eigenen Garten verschwinden. Einige Tiere verlegen ihre Grabungen in einen anderen Bereich des Gartens oder kommen nach kurzer Zeit von Nachbars Wiese zurück. Manche Person soll bereits versucht haben, den Wühlmäusen mit lauter Musik oder ständigem Weckerklingeln zu Leibe zu rücken. Hierunter hat dann eher die Nachbarschaftsbeziehung gelitten, was die nagenden Wühler sicher unbeeindruckt lässt.
  • Chemische Mittel und Giftköder: Mancher Gartenbesitzer sieht sich gezwungen, zu chemischen Helfern zu greifen, um die Wühlmäuse loszuwerden.
    • Hierzu gibt es im Fachhandel Giftköder, die jedoch nur dann erfolgreich sind, wenn sie zur richtigen Zeit ausgelegt werden. Wenn die Nager weniger Nahrung finden, z. B. im Herbst, fressen sie auch Giftköder. In anderen Jahreszeiten ist das Nahrungsangebot wesentlich größer, sodass die Wühlmäuse die Giftköder links liegen lassen und deren Wirkung somit verpufft.
    • Eine weitere Methode ist Carbid, was seine Dämpfe im Wühlmausgang freisetzt und die Tiere so vertreibt. Allerdings ist diese Variante eher kostspielig, um der Maus zu Leibe zu rücken.
    • Mancher Wühlmausgeplagte greift zu Benzin, Öl, Petroleum oder Buttersäure. Hierbei wird ein Lappen in eine der Flüssigkeiten getränkt und anschließend in den Wühlmausgang gesteckt. Darauf sollen die Nager verschreckt reagieren und das Weite suchen. Der Nachteil dieser Methode ist, dass der eigene Garten stark stinken kann und sich Nachbarn durch die Gerüche belästigt fühlen.
  • Wühlmausfallen: Möchten Gartenfreunde die Wühlmaus schnell und effektiv loswerden, bieten sich verschiedene Wühlmausfallen aus. So gibt es Zangenfallen oder unterschiedliche Wühlmausschussgeräte. Die Fallen werden im Wühlmausgang platziert und helfen dabei, den Garten dauerhaft wühlmausfrei zu bekommen. Bei dieser Variante müssen die Fallen regelmäßig kontrolliert und die Schussfallen bei Bedarf mit neuen Kartuschen bestückt werden. Mitunter sind mehrere Fallen gleichzeitig notwendig. Die Wühlmausschussfallen haben sich als die effektivste Variante der Wühlmausvertreibung erwiesen.

Was sind Wühlmausschussfallen?

Wühlmausschussfallen sind zuverlässige Helfer bei der Wühlmausbekämpfung, die mit Gaspatronen beladen werden und beim Auslösen mittels Gasdruck dafür sorgen, dass die Wühlmaus sofort verstirbt. Auf den ersten Blick mag sich das sehr hart anhören, allerdings gilt diese Methode als tierschutzgerecht, da die Wühlmaus keinen langsamen und qualvollen Tod erleiden muss.

Wie funktioniert eine Wühlmausschussfalle?

Die Wühlmausschussfalle funktioniert wie folgt:

  • Handelt es sich um einen Wühlmausgang, wird die mit einer Gaskartusche bestückte Falle ca. 20 bis 30 cm tief in den gegrabenen Gang gesteckt. Sofern es ein Maulwurfshügel ist, dürfen Sie nicht mit dem Selbstschussgerät aktiv werden. Wie Sie Gänge von Maulwürfen von denen der Wühlmäuse unterscheiden können, erklären wir Ihnen in einem gesonderten Abschnitt.
  • An der Falle befindet sich ein Auslöseblättchen, was solange auf Spannung gehalten wird, bis sich eine Wühlmaus der Schussfalle nähert. Der Wühler schiebt in der Regel Erde vor sich her und kommt so an den Auslöser. Wird dieser aktiviert, verendet der Nager durch den Gasdruck der Kartusche.
  • Im Anschluss wird die Selbstschussfalle aus dem Gang entnommen und mit einer neuen Kartusche scharf gestellt, um im nächsten Wühlmausgang aktiv zu werden.

Wie finde ich heraus, ob ich einen Maulwurf oder eine Wühlmaus im Garten habe?

Wenn Sie einen Erdhaufen im Garten entdeckt haben, müssen Sie sich zuerst davon überzeugen, dass es sich eindeutig um den Gang einer Wühlmaus handelt. Es kann auch der Haufen eines Maulwurfs sein, dieser darf in Deutschland weder gefangen noch getötet werden. Das Naturschutzgesetz erlaubt maximal in Ausnahmefällen, die durch Naturschutzbehörden genehmigungspflichtig sind, dass der Maulwurf entnommen werden darf. Es gibt jedoch eindeutige Merkmale, wonach sich Wühlmaushügel von Maulwurfshügeln unterscheiden lassen:

  • So erkennen Sie den Gang einer Wühlmaus:
    • Die Erdhaufen sind eher lang gezogen und flach.
    • Die Form des Ganges ist oval und verläuft eher gerade.
    • Der Gang befindet sich sehr dicht unter der Erdoberfläche.
    • Wurzeln in diesem Gang wurden abgenagt oder sind verletzt. Die angeknabberten Wurzeln weisen Rillen auf.
    • Die Gänge sind geschlossen, da die Wühlmaus einen Gang öffnet und nach wenigen Stunden wieder verschließt.

  • So erkennen Sie den Gang eines Maulwurfs:
    • An den Erdhaufen türmt sich die Erde sehr hoch.
    • Die Haufen sind eher rund und in wiederkehrenden Abständen auf dem Areal verteilt.
    • Der Gang verläuft eher schräg und abfallen, wobei an der Erdwand klar die Schaufelspuren des Maulwurfs zu erkennen sind.
    • Anders als bei der Wühlmaus verläuft der Maulwurfsgang in unterschiedlichen Tiefen.

Möchten Sie herausfinden, ob es sich um einen Maulwurfsgang oder um die Grabungen einer Wühlmaus handelt, nutzen Sie die Verwühlprobe. Öffnen Sie hierzu einen Teil des entdeckten Ganges (rund 30 cm) und warten Sie circa 24 Stunden. Handelt es sich um eine Wühlmaus, ist der Gang am nächsten Tag verwühlt, also verschlossen. Haben Sie einen Maulwurf auf dem Grundstück, ist der Gang nach 24 Stunden mit hoher Wahrscheinlichkeit noch offen.

Was muss ich beim Einsatz von Wühlmausschussfallen beachten?

Wühlmausschussfallen sind kein Spielzeug und setzen den verantwortungsvollen Umgang mit dem Gerät und den Kartuschen voraus. Auch beim Aufstellen der Falle lassen sich viele Fehler vermeiden, damit der Knallselbstschussapparat wie vorgesehen funktioniert. Deshalb sollten Sie folgende Punkte beim Einsatz der Wühlmausselbstschuss beachten:

  • Verwenden Sie die Wühlmausschussfalle nicht gegen Maulwürfe.
  • Suchen Sie im Idealfall einen offenen Endgang des Wühlmaussystems, da bereits verschlossene Gänge sehr selten nochmals von den Nagern aufgesucht werden. Die Falle würde hier also nicht mehr ausgelöst.
  • Wenn Sie die Schussfalle in den Gang setzen, ziehen Sie bitte Handschuhe an und reiben Sie diese mit umliegender Erde ein. Da Wühlmäuse sehr geruchsempfindlich sind, würde die Maus sonst den Geruch eines Menschen wittern und die Nähe der Falle meiden, da sie vorgewarnt ist. Auch hier kann die Falle dann nicht auslösen.
  • Stecken Sie die Falle in einen geraden Gang, um die optimale Schusswirkung zu erreichen. Ist der Gang auf einer Länge von mindestens 15 cm gerade, reicht das für den Einsatz der Schussfalle völlig aus.
  • Achten Sie darauf, die Falle immer zu sichern, um die Verletzungsgefahr für sich selbst zu reduzieren.
  • Beachten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit immer die genauen Anweisungen in der Bedienungsanleitung, um sich keiner Gefahr auszusetzen.
  • Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass die Falle fehlerhaft ausgelöst hat. Berücksichtigen Sie das bitte, wenn Sie das Wühlmausschussgerät aus dem Gang entfernen.
  • Eventuell benötigen Sie mehrere Versuche, um die Wühler zu erwischen.

Gibt es unterschiedliche Wühlmausschussapparate?

Sie finden bei uns zur Wühlmausbekämpfung verschiedene Schussfallen unterschiedlicher Hersteller. Diese lassen sich alle nach dem gleichen Prinzip anwenden und unterscheiden sich lediglich in ihrer Ausstattung. Sie erhalten bei uns sowohl Komplettsets von Kieferle oder Göbel mit umfangreichen Extras, als auch einzelne Schussfallen oder separate Kartuschen und Ersatzteile. Für größere Flächen empfehlen wir Ihnen unsere 2-er Sets. Sofern Sie dem Erfolg gegen die Erdmäuse zusätzlich nachhelfen möchten, können Sie bei uns ein Wühlmaus-Lockmittel erhalten. Dieses ist rein pflanzlich und zieht die störenden Nager magisch an.

Welche Kartuschen bzw. Patronen passen zu welcher Wühlmausschussfalle?

Sie erhalten bei uns die passenden Gas-Kartuschen zu Ihrer Schussfalle. In den meisten Schussgeräten zur Wühlmausbekämpfung kommen die gelben Kartuschen mit Kaliber 9 x 17 mm zum Einsatz. In den Sets sind die Kartuschen in den meisten Fällen bereits mit enthalten. Sollten Ihre Kartuschen aufgebraucht sein, können Sie Ersatzkartuschen separat bei uns nachbestellen.

Ich habe Haustiere und Kinder, kann ich die Wühlmausschussfalle trotzdem auf meinem Grundstück nutzen?

Wenn Sie die Wühlmausschussgeräte auf Ihrem Grundstück einsetzen, auf dem auch Haustiere und Kinder tollen und spielen, ist das überhaupt kein Problem. Zum Schutz Ihrer Liebsten setzen Sie einfach einen speziellen Metallkorb über die Schussfalle. Der metallische Gitterkorb wird mit Heringen im Boden fixiert und verhindert ein versehentliches Auslösen der Schussfalle, etwa durch Stolpern.

Wie viele Fallen brauche ich, um meinen Garten wühlmausfrei zu bekommen?

Je nach Größe des Areals und abhängig vom Befall durch die Erdmäuse benötigen Sie mitunter mehr als eine Schussfalle. Versuchen Sie sich vorab einen Überblick über die Anzahl der Wühlmausgänge zu verschaffen. Beachten Sie, bereits verschlossene bzw. verwühlte Gänge werden selten erneut von den Nagern aufgesucht. Bei geringer Population reicht eine Schussfalle, die Sie nach und nach mit neuen Kartuschen in die verschiedenen Gänge stecken. Bei starkem Befall sollten Sie mehrere Selbstschussgeräte zur Wühlmausbekämpfung einsetzen. Hierfür finden Sie in unserem Shop geeignete 2-er Sets.

Sind die Fallen sehr laut und stören sie meinen Nachbarn?

Da die Gas-Kartuschen der Wühlmausfallen per Auslöser aktiviert werden, wird hierbei ein Knall zu hören sein. Das Geräusch wird akustisch abgedämpft, da die Schussfalle 20 bis 30 cm tief im Erdreich steckt. Wer in unmittelbarer Umgebung zu dem Selbstschussgerät stehen sollte, kann den Knall vernehmen und sich eventuell erschrecken. Im besten Fall informieren Sie Ihren Nachbarn über den Einsatz der Geräte, damit er sich nicht wundert, woher der Knall kommt.

Wie kann ich die Lebensdauer meiner Wühlmausselbstschussfalle erhöhen?

Damit die Falle Ihnen lange Zeit im Garten dabei hilft, die Wühler zuverlässig zu bekämpfen, sollten Sie einige Pflegetipps beachten:

  • Nachdem Sie die Falle aus dem Gang entnommen haben, sollten Sie Erdbrocken, Sand und kleine Steine von dem Gerät entfernen. So stellen Sie sicher, dass die Selbstschussfalle leichtgängig und zuverlässig funktioniert.
  • In regelmäßigen Abständen und je nach Verschmutzung sollte die Falle unter heißem Wasser gereinigt und anschließend abgetrocknet werden.
  • Durch ein hochwertiges Spezialpflegeöl beugen Sie Korrosion und Verschleißerscheinungen vor. Idealerweise ölen Sie die Falle nach jedem Gebrauch neu ein.

Nicht alles gefunden? Haben Sie noch Fragen zu Wühlmausbekämpfung?

Wenn Ihr individuelles Anliegen nicht angesprochen wurde oder Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns schnell und unkompliziert.

Sie erreichen uns:

Für jedes Ihrer individuellen Anliegen nehmen wir uns gerne die Zeit, um mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung zu finden. Unsere Servicekräfte sind selbst Tierhalter und wissen über verschiedene Tierarten Bescheid. Sie stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Aufgrund jahrelanger Erfahrung können wir so auf Ihre individuellen Anforderungen eingehen.