Weideraufen & Futtersysteme

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5

Kleine Heuraufe 50 x 35 x 22 cm, für Wandbefestigung

18,90 € *
momentan nicht verfügbar

Viereckraufe mit Palisadenfressgitter und Dach, 2 seitig befüllbar

1.299,00 € *
sofort verfügbar

Pferde-Viereckraufe mit Sicherheitsfressgitter & Dach, 12 Futterplätze

1.349,00 € *
sofort verfügbar

Rundraufe, Futterraufe, Rundballenraufe, Heuraufe mit 8 Fressplätzen

489,00 € *
sofort verfügbar

Rundballenraufe, Rundraufe, Futterraufe, Heuraufe mit 12 Fressplätzen

695,00 € *
sofort verfügbar

Raufen bieten das saubere & sparsame Futtersystem auf Weide und Paddock für Pferde und Rinder

Jeder, der Pferde und Rinder hält oder züchtet kennt die Situation: Die nasse, kalte und lange Jahreszeit beginnt, Pferde und Rinder müssen zugefüttert werden, im Winter dann auch komplett mit Raufutter versorgt werden. Dafür gibt es Raufutter in unterschiedlicher Form und Gebinde. Die Klassiker sind Heulage, Grassilage, Heu- und Strohballen. Es gibt dieses Futter gepresst als Rundballen, oder Quaderballen. Legt man diese Ballen den Tieren so vor, werden sie auseinander gerupft, unter die Hufe genommen und beschmutzt. Der Futterverlust ist hoch. Auch die Gesundheit der Tiere ist gefährdet, denn oft fressen rangniedrige Tiere dann nur das, was am Boden liegt und bereits verkotet, nass und schmutzig ist. Hier schaffen Futterraufen Abhilfe.

Welche Vorteile hat eine Futterraufe, bzw. Weideraufe?

Eine Weideraufe hat gleich mehrere Vorteile:
Durch die natürliche Rangordnung ist immer Bewegung in der Herde, egal, ob die Raufe für Pferde oder Rinder genutzt wird
Das Futter bleibt sauber und trocken (bei Raufen mit Dach), es wird nicht überall gleichzeitig verteilt.
Die Raufen sind einfach zu befüllen und zu reinigen

Zusammengefasst: Weideraufen sorgen für einfache Fütterung, Gesundheit, Bewegung in der Herde, sauberes Futter und weniger Futterverlust.

Was für Formen und Größen gibt es bei Weideraufen?

Futterraufen gibt es meist mit 8 oder 12 möglichen Futterplätzen.
Rundraufen sind Futterraufen ohne Dach und haben einen Durchmesser von bis zu 2,20 Meter. Damit können sie sehr gut Rundballen und auch entsprechend der Größe Vierkantballen aufnehmen. Rundraufen bestehen meist aus zwei oder drei Einzelelementen, daher können sie auch als halbe Raufe an eine Wand gestellt werden. Die Befüllung erfolgt von oben über die Fressgitter und diese Raufen haben keinen Boden.
Viereckraufen haben ein Dach, höhenverstellbare Kufen, einen festen Boden und sind meist von zwei Seiten zu befüllen. Es gibt sie entweder mit Palisadengitter, oder Sicherheitsfressgitter. Hier ist das Futter komplett weg vom Boden und durch die mögliche Höhenverstellung der Raufe kann sie auf die jeweilige Tiergröße angepasst werden.

Nicht alles gefunden? Haben Sie noch Fragen zu Weideraufen?

Wenn Ihr persönliches Anliegen nicht angesprochen wurde oder Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns schnell und unkompliziert.

Sie erreichen uns:

Für jeden Wunsch nehmen wir uns gerne die Zeit, um mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung zu finden. Unsere Servicekräfte sind selbst Tierhalter und wissen über verschiedene Tierarten Bescheid. Sie stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Aufgrund jahrelanger Erfahrung können wir so auf Ihre individuellen Anforderungen eingehen.