Beratung & Bestellung:
0481 / 5086
Merkliste
 (0)
Vergleichsliste
 (0)
Warenkorb
0 Artikel | € 0,00
  • Wird geladen...
Konto & Login
  • Wird geladen...

Die Wahl des richtigen Weidezaungerätes!

Das Weidezaungerät ist das Herzstück einer Elektrozaunanlage und muss gezielt für seinen Einsatz abgestimmt ausgewählt werden. Prüfen Sie als erstes, welche Stromquelle Ihnen zur Verfügung steht. Die erste Wahl ist immer die Versorgung über 230Volt Netzstrom, Sie sparen sich dadurch lästiges Nachladen von Weidezaunakku oder den Wechsel und Nachkauf von Weidezaunbatterien.
Auswahl verfeinern

Die Auswahl des Weidezaungerätes

230 Volt Netzgeräte – Die ERSTE WAHL, wenn eine Steckdose zur Verfügung steht!
Diese Geräte haben eine uneingeschränkte Hütedauer. Sie sind in allen benötigten Leistungsklassen verfügbar und können an langen oder bewachsenen Zäunen bzw. für sehr robuste Tiere die notwendige Energie am besten zur Verfügung stellen (0,5 Joule bis 14,5 Joule Output). Die höheren Energien schaden den Tieren natürlich nicht. Alle AKO-Geräte entsprechen den geltenden Sicherheitsnormen. Wenn ein mobiler Einsatz geplant ist, z. B. auf Turnieren, bei Wander- oder Distanzritten oder einfach auf häufig wechselnden Weiden, wo keine 230 Volt Versorgung zur Verfügung steht, müssen Sie zwangsläufig auf ein Batteriegerät gehen – für Zäune mit stärkerem Bewuchs, scheiden 9 Volt Kompakt-Solargeräte aus – dann muss mit 12 Volt Geräten gearbeitet werden.

12 Volt Akkugeräte – Starke Leistung auch bei Zäunen mit stärkerem Bewuchs!
12 Volt Akkugeräte sind die optimale Lösung für sehr robuste Tiere, lange Zäune bzw. Zäune mit Bewuchs, wenn ein 230 Volt Anschluss nicht zur Verfügung steht. Die Entladeenergie ist vergleichbar mit Netzgeräten (ca. 0,5 Joule bis ca. 5 Joule Output). Als Stromquelle werden wiederaufladbare 12 Volt Nassakkus verwendet, die je nach Gerätetyp, Leistungsbedarf und Akkutyp nach ca. 2-4 Wochen nachgeladen werden müssen. Eine gute Ergänzung sind Solarmodule, welche Sonnenenergie in Strom umwandeln und damit die 12 Volt Batterie/Akku permanent nachladen.

12/230 Volt DUO-Geräte – Maximale Flexibilität kombiniert mit starken Ausgangsenergien!
Geräte dieser Art kombinieren die uneingeschränkte Hütedauer der 230 Volt Geräte mit der Mobilität leistungsstarker 12 Volt Geräte. 12 Volt Kabel und 230 Volt Adapter sind im Lieferumfang enthalten.

9 Volt Trockenbatteriegeräte – Die idealen Geräte für kleinere Zäune und Paddocks!
9 Volt Batteriegeräte sind für kürzere Zaunlängen ohne Bewuchs geeignet. Sie sind sehr mobil und im Vergleich zu 12 Volt Geräten deutlich leichter. Die 9 Volt Batterie läuft einige Monate und kann je nach Betriebszeit, Batterietyp und Größe (ausgedrückt in Ah – je mehr Ah, Amperestunden, desto länger läuft sie) sogar eine komplette Weidesaison abdecken. Wenn sie entladen ist, kann sie nicht mehr aufgeladen werden. 9 Volt Geräte (selbst wenn diese auch mit 12 Volt Batterien betrieben werden können) sind schwächer als 12 Volt Geräte. 9 Volt Geräte liegen hier typischerweise bei ca. 0,15 Joule bis ca. 0,35 Joule. Sehr schlagstarke 9 Volt Geräte gehen sogar bis 0,55 Joule.

Kompakte Solargeräte – ähnlich wie bei 9 Volt Geräten für kleinere Zäune ohne Bewuchs!
AKO bietet hier zwei Typen an: S180 mit 0,18 Joule und S550 mit 0,55 Joule Impulsenergie. Der 12 Volt Gelakku ist integriert und wird durch das im Gehäuse eingelassene Solarmodul permanent aufgeladen. Falls der Akku nachgeladen werden muss können Sie ihn mittels des mitgelieferten 230 Volt Netzadadapters aufladen.