Tipps zum scheren

  • wenn Sie Ihr Pferd scheren möchten, dann sollten Sie sich mindestens 2 Stunden Zeit dafür nehmen
  • am günstigsten ist ein Zeitpunkt an dem Ihr Pferd ruhig und vielleicht etwas müde ist
  • vermeiden Sie es das Pferd direkt nach dem Reiten zu scheren, da das Fell noch feucht ist und sich kaum scheren lässt
  • vor dem Scheren sollten Sie das Pferd mit einer Wurzelbürste abbürsten, um Schmutz und verklebte Stellen zu entfernen
  • legen Sie eine Kardätsche bereit, um zwischendurch die losen Haare abzubürsten
  • empfehlenswert ist die Schermesser sowie die Schermascine vorm Scheren zu ölen
  • die Schermaschine sollte bereits in der "Luft" eingeschaltet sein, damit sich das Pferd an das Geräusch gewöhnen kann
  • es sollte an einer unempfindlichen Stelle mit dem Scheren begonnen werden (z.B. Hals oder Kruppe)
  • Scheren Sie in möglichst langen Zügen gegen den Strich und probieren Se aus, welche (Schermesser)-Einstellung sich am besten eignet
  • achten Sie auf die richtige (Ein)-Stellung der Schermesser
  • bedenken Sie, dass nicht jede (Schermesser)-Einstellung für das ganze Pferd geeignet ist
  • sollte das Scheren an einer Stelle schwer werden, bitte die Schermesser nachjustieren
  • zwischendurch sollten die Schermesser und die Schermaschine sowie das Pferd immer wieder von losen Haaren gereinigt werden
  • das Nachölen der Schermaschine wärend der Schur nicht vergessen

Die richtige Schermesserstellung:

richtige Einstellung der Schermesser

Richtig - das Untermesser muss ca. 1,0 - 1,5mm unter dem Obermesser hervorstehen.

falsche Einstellung der Schermesser

Falsch - die Obermesser schliessen fast mit dem Obermesser ab bzw. die Zähne von Ober- und Untermesser liegen auf einer Höhe.