Weidenetze & Elektronetze

Weidenetze & Elektronetze:...
Seite 1 von 3
Artikel 1 - 15 von 41

Set 2 Schafnetze und Elektro Netztür mit 90cm Höhe, Einzelpitze, 100m

199,00 € *
sofort verfügbar

Elektronetz, Schafnetz Primus, 90cm, Einzelspitze - 50m

59,90 € *
1,20 € pro 1 m
sofort verfügbar

Elektronetz, Schafnetz Primus, 90cm, Doppelspitze - 50m

62,90 € *
1,26 € pro 1 m
sofort verfügbar

Elektronetz, Schafnetz Primus, 108cm, Einzelspitze - 50m

59,90 € *
1,20 € pro 1 m
sofort verfügbar

Elektronetz, Schafnetz Primus, 108cm, Doppelspitze - 50m

69,90 € *
1,40 € pro 1 m
momentan nicht verfügbar

Elektronetz Herdenschutznetz OptiNet Blue 90cm, Einzelspitze - 50m

79,90 € *
1,60 € pro 1 m
sofort verfügbar

Kleintier Elektronetz Hüten und Abwehren grün, 65cm, Doppelspitze - 50m

125,00 € *
2,50 € pro 1 m
sofort verfügbar

Elektronetz, Hühnernetz, Geflügelnetz, grün, 112cm, Doppelspitze - 15m

55,99 € *
3,73 € pro 1 m
knapper Lagerbestand

Elektronetz, Geflügelnetz Euronetz, 112cm mit Doppelspitze - 50m

114,90 € *
2,30 € pro 1 m
sofort verfügbar

Elektronetz, Schafnetz Euronetz Plus, 106 cm, Einzelspitze - 50m

86,30 € *
1,73 € pro 1 m
momentan nicht verfügbar

Elektronetz, Schafnetz Euro-Netz Kombi, 106 cm, Doppelspitze - 50m

106,33 € *
2,13 € pro 1 m
momentan nicht verfügbar

Elektronetz, Kleintier- und Katzennetz, grün, 77cm, Einzelspitze - 25m

87,90 € *
3,52 € pro 1 m
sofort verfügbar

Geflügelnetz, PoultryNet grün, ohne Strom, 112cm, Doppelspitze - 50m

114,90 € *
2,30 € pro 1 m
sofort verfügbar

Elektronetz, Kleintiere, Wildschutznetz grün, 65cm, Einzelspitze - 25m

69,99 € *
2,80 € pro 1 m
sofort verfügbar

Plus/Minus Elektronetz, Schafnetz, Euronetz, 90cm, Doppelspitze - 50m

95,94 € *
1,92 € pro 1 m
sofort verfügbar

Weidenetze & Elektronetze: Schnell, mobil und sicher

Neben herkömmlichen Weidezäunen haben sich sowohl in der Nutztierhaltung als auch im Hobbybereich Weide- bzw. Elektronetze bewährt. Diese bieten eine schnell aufstellbare und flexible Alternative zu den klassischen Zäunen aus Pfählen und Leitermaterial. Ob für Schafe und Ziegen auf der Koppel oder für Ihre Haustiere im Garten, Netze sorgen für Hütesicherheit und sind dabei leicht in der Handhabung. Insbesondere beim Herdenschutz werden spezielle Elektronetze eingesetzt, um Schafe und andere Nutztiere vor Wölfen, Luchsen und anderen Räubern zu schützen.

Funktionsweise und Beschaffenheit von Weide- & Elektronetzen

In erster Linie bilden Netze eine mechanische und optische Barriere, die von den Tieren gut zu erkennen ist. Je nach Tierart sollten unterschiedliche Maschenweiten und -höhen gewählt werden. Um ein Durchbeißen oder Zerren der Tiere am Netz zu verhindern, können Elektronetze mithilfe eines Weidezaungerätes elektrifiziert werden. Dies stellt sicher, dass Kleintiere nicht durch den Zaun schlüpfen, sich durchbeißen und auch keine Fressfeinde von außerhalb eindringen können.

Ein Netz besteht in der Regel aus einem Gitter, bei dem Kunststoff- oder Fiberglaspfähle bereits im Netz eingearbeitet sind. Je nach Netzausführung bilden Litzen, starre HDPE-Streben oder Seile das Gitter. Es gibt sowohl Netze, die sich elektrifizieren lassen als auch Ausführungen ohne Stromführung. Zudem lassen sich Elektronetze einmal teilen und die beiden einzelnen Teilstücke elektrifizieren. Falls Sie eine längere Zaunanlage errichten möchten, ist es möglich mehrere Netze zu verbinden.

Fencemaster-Tipp: Um Hütesicherheit sicherzustellen, empfehlen wir Ihnen, bei langen Zäunen (mehrere Netze) ein leistungsstarkes Weidezaungerät zu verwenden, z. B. das 12-Volt Weidezaungerät Eider EA 5.000. Es verfügt über eine Entladeenergie von 4,8 Joule und versorgt so alle Netze zuverlässig mit Strom.

Welche unterschiedlichen Netze gibt es?

Je nach Verwendungszweck empfehlen sich unterschiedliche Netzausführungen. Neben den Bodenverhältnissen ist bei der Auswahl des Netzes auch die zu hütende Tierart zu beachten. Es gibt die Weidenetze in verschiedenen Farben, Höhen und mit Ein- bzw. Doppelspitz-Pfählen. Für Kleintiere eignen sich Netze in 65 cm Höhe mit engen Maschen. Höhere Netze von 90 bis 112 cm empfehlen sich für Schafe, Geflügel oder auch zum Herdenschutz.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Informationen zu Elektro-, Plus-Minus- und Hütenetzen.

  • Bei Elektronetzen sind elektrische Leiter in die horizontalen Litzen der Netze eingearbeitet, welche durch ein Weidezaungerät mit Strom versorgt werden. Auch eine Erdung des Netzes ist erforderlich, um den Stromkreislauf bei Tierberührung zu schließen. Im Normalfall ist die unterste Litze nicht stromleitend. Da diese bodennah verläuft, würde es zu Ableitungen kommen, die die Hütesicherheit beeinträchtigen.
  • Eine spezielle Ausführung von Elektronetzen sind Plus-Minus-Elektronetze. Sie führen je eine horizontale Pluslitze und eine horizontale Minuslitze im Wechsel. Dies ist bei extremen Bodenverhältnissen (sandige, steinige und trockene Böden) mit unzureichender Erdung und an Stellen, an denen keine Erdung möglich ist, zu empfehlen. Wenn ein Tier beide Litzen (Plus und Minus) gleichzeitig berührt, bekommt es einen elektrischen Schlag.
  • Hütenetze, die nicht elektrifiziert werden können, wirken als rein optische und mechanische Barriere. Sie werden bevorzugt auf Tierausstellungen, Zuchtschauen oder im heimischen Garten verwendet. Wir empfehlen Ihnen, diese Netze nur an sicheren oder bewachten Orten zu verwenden.

Welche Netze eignen sich zum Herdenschutz gegen Wölfe?

Mittlerweile ist die Wolfspopulation in Deutschland und anderen europäischen Ländern wieder deutlich gestiegen. Nutztiere wie Schafe oder Ziegen auf begrenzten Weideflächen stellen für Raubtiere leichte Beute dar. Eine einfache Einzäunung reicht nicht aus, um die Tiere sicher vor Wölfen zu schützen. In der Praxis haben sich Elektrozäune mit Untergrabungsschutz als wirksam erwiesen. Insbesondere Herdenschutznetze eigen sich zur Wolfsabwehr. Diese verfügen über einen geringen elektrischen Widerstand und leiten den Strom optimal. Die blau-weiße Farbgebung wird von Tieren besonders gut wahrgenommen und bildet zusätzlich eine optische Barriere. In unserem Sortiment finden Sie passende Produkte zum effektiven Schutz Ihrer Tiere.

Netztore: Für einen leichten Zaunzugang, auch mit Geräten oder Schubkarren

Um ein Weidenetz zu schließen, werden der Anfangs- und der Endpfahl miteinander verbunden. Dies kann beim häufigen Betreten lästig werden, da jedes Mal der Strom ausgeschaltet werden muss. Um Ihnen den Zugang zu Ihrem Zaun zu erleichtern, bieten sich Netztore an. Der Rahmen der Tür ist isoliert und kann einfach geöffnet werden. Die Maschen in der Tür sind stromleitend und werden mit dem Stromkreislauf des Zaunes verbunden. Die Tür ist breit genug, um sie mit einer Schubkarre passieren zu können. In unserem Sortiment finden Sie Türen für Netze mit Höhen bis zu 1,25 m.

Gibt es passende Ersatzpfähle und weiteres Zubehör für Netze?

Neben den Netzen finden Sie bei uns auch Zubehör und Ersatzpfähle. Falls doch mal ein Kopfisolator abhandenkommen sollte oder ein Pfahl beschädigt wird, ist eine Reparatur oder ein Nachrüsten schnell geschehen. Mithilfe zusätzlicher Pfähle können Sie die Stabilität des Netzes in schwierigem Terrain verbessern oder Ecken und Eingänge verstärken.

Für welche Tierarten eignen sich Weide- & Elektronetze?

  • Da Schafe besonders dichtes und dickes Fell haben, sind sie gut geschützt vor Stromimpulsen. Deshalb eignen sich Schafnetze in Verbindung mit einem leistungsstarken Weidezaungerät besonders gut zur Einzäunung der Tiere. So ist für die optimale Hütesicherheit gesorgt. Sie finden bei uns Schafnetze in Höhen zwischen 90 - 108 cm, mit Einzel- oder Doppelspitze in 50 m Länge.
  • Generell sind Netze auch für Ziegen geeignet, allerdings können sich Tiere mit Hörnern in den Maschen verfangen. Je nach Rasse und individuellem Charakter sind Netze in unterschiedlichen Höhen (105 - 108 cm) geeignet. Ziegen sind äußerst neugierig und sprungfreudig. Es ist ratsam, stromführende Netze zu verwenden, um Ziegen sicher zu hüten.
  • Für Hühner, Gänse, Puten und anderes Gefieder eignen sich Geflügelnetze. Diese haben kleinere Maschen im unteren Netzbereich und sind mit 112 cm höher als Schafnetze. Je nach Einsatzgebiet können Sie einfache Hütenetz ohne Strom aufstellen oder Elektronetze verwenden, die gleichzeitig Ihre Tiere vor Mardern, Füchsen und anderen Räubern schützen.
  • Um schnell und einfach Wildschutzzäune zu errichten, eignen sich 50 m lange Wildabwehrnetze. Insbesondere bei der Abwehr von Wildschweinen haben sich Netze in Blau mit Flatterband als wirksam erwiesen. Mit ihren Nasen tasten sich die Tiere an den Zaun heran und erhalten bei Berührung einen Stromschlag, der sie zurückweichen lässt.
  • Speziell zum Herdenschutz empfehlen sich Elektronetze mit Untergrabungsschutz und zusätzlichem Flatterband, das an den Kopfisolatoren der Pfähle oder oberhalb des Netzes angebracht wird. Die Wolfnetze sind zumeist blau oder blau-weiß, da sich diese Farbe als äußerst effektiv in der Wildabwehr erwiesen hat. Hier bieten sich Plus-Minus-Elektronetze an, da die Tiere bei Berührung einen intensiveren Stromschlag erhalten als bei einfachen Netzen. Sie finden in unserem Sortiment Herdenschutznetze in 90 oder 108 cm Höhe.
  • Auch im Hobbybereich haben sich Netze für Kleintier- und Haustierzäune bewährt. Dank der engen Maschung im unteren Netzbereich von Kleintiernetzen können Katzen, Kaninchen, Hunde und Co. nicht durch den Zaun schlüpfen. Wir empfehlen Ihnen, die Netze mit Strom zu betreiben, um das Durchbeißen und Zerren der Tiere am Netz zu verhindern. Wir empfehlen Ihnen im Kleintierbereich ein leistungsreduziertes Weidezaungerät zu verwenden. Diese sind den Bedürfnissen der Haustiere angepasst.
  • Zur Einzäunung von Pferden wurde ein spezielles Zaunsystem (30,5 m) entwickelt, das auf die Ansprüche der sensiblen Tiere abgestimmt ist. Die Pfähle und das Leitermaterial sind deutlich dicker als bei herkömmlichen Netzen. Es lässt sich schnell auf- und abbauen und kann bei Bedarf elektrifiziert werden. Für die Errichtung von Paddocks, Weidenunterteilung und den mobilen Einsatz eignet sich dieses Spezial-Zaunsystem (Höhe 120 cm) hervorragend.

Nicht alles gefunden? Haben Sie noch Fragen zu Weide- und Elektronetzen?

Wenn Ihr individuelles Anliegen nicht angesprochen wurde oder Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns schnell und unkompliziert.

Sie erreichen uns:

Für jedes Ihrer individuellen Anliegen nehmen wir uns gerne die Zeit, um mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung zu finden. Unsere Servicekräfte sind selbst Tierhalter und wissen über verschiedene Tierarten Bescheid. Sie stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Aufgrund jahrelanger Erfahrung können wir so auf Ihre individuellen Anforderungen eingehen.