Knotengeflecht, Forstzaun, Wildzaun

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Knotengitter, Schafzaun 100/08/15 - Knotengeflecht 50 m

36,30 € *
0,73 € pro 1 m
sofort verfügbar

Knotengitter, Schafzaun 100/10/15 - Knotengeflecht 50m

41,50 € *
0,83 € pro 1 m
momentan nicht verfügbar

Knotengitter, Wildzaun, Forstzaun 125/13/15 - Knotengeflecht 50m

49,90 € *
1,00 € pro 1 m
sofort verfügbar

Knotengitter, Wildzaun, Forstzaun 150/12/30 - Knotengeflecht 50m

36,80 € *
0,74 € pro 1 m
sofort verfügbar

Knotengitter, Forstzaun, Wildzaun 150/14/15 - Knotengeflecht 50m

52,50 € *
1,05 € pro 1 m
sofort verfügbar

Knotengitter, Rotwild, Forstzaun 160/20/15 - Knotengeflecht 50m

64,50 € *
1,29 € pro 1 m
sofort verfügbar

Knotengitter, Wildzaun, Forstzaun 150/19/15 - Knotengeflecht 50m

59,90 € *
1,20 € pro 1 m
sofort verfügbar

Knotengeflecht, Forstzaun, Wildzaun: flexible Einsatzmöglichkeiten

Das Knotengeflecht, auch vielerorts als Knotengitter bezeichnet, ist vielseitig einsetzbar, unter anderem als Wildzaun im land- und forstwirtschaftlichen Bereich. Aber auch im Hobbybereich eignet sich dieser Drahtzaun zum Einzäunen von Gärten und Privatgrundstücken. Als Alternative zu herkömmlichen Zäunen oder Netzen können Sie auch Tierzäune mit dem Knotengeflecht errichten, bspw. für Schafe, Geflügel oder Hunde.

Selbst große Flächen lassen sich mithilfe des universellen Drahtgeflechtes schnell und sicher einfrieden.

Welche unterschiedlichen Ausführungen gibt es?

Bei uns im Shop finden Sie Zäune in unterschiedlichen Höhen und Maschungen. Je nach Maschenweite kann ein Zaun aus Knotengeflecht selbst kleinere Wildtiere wie Hase und Fuchs fernhalten oder Haustiere, wie Kaninchen und Hühner hüten.

Das Knotengeflecht besteht aus festen Stahldrähten, die verzinkt sind. Dies schützt das Geflecht vor Korrosion und trägt zur Langlebigkeit des Zaunes bei. Eine Rolle umfasst je 50 m.

Welche Bedeutung haben die Zahlen in der Bezeichnung des Knotengeflechtes?

Zumeist werden Knotengeflechte wie folgt bezeichnet: Knotengeflecht 100/08/15. Die Zahlen geben die jeweiligen Merkmale des Zaunes an. Im Einzelnen heißt das:

  • 100/08/15: Die erste Ziffer gibt die Zaunhöhe in cm an, in diesem Beispiel 100 cm.
  • 100/08/15: Die zweite Zahl gibt die Anzahl der horizontalen Querdrähte an. Je größer diese Zahl ist, desto dichter ist die Maschung des Zaunes. Allerdings sind diese Werte nur vergleichbar bei gleicher Zaunhöhe. In diesem Beispiel sind es 8.
  • 100/08/15: Die dritte Ziffer gibt den Abstand zwischen den vertikalen Drähten in cm an. Umso größer diese Zahl ist, desto weitmaschiger ist der Zaun. In diesem Beispiel beträgt die Maschenweite 15 cm.

Wie wird ein Knotengeflecht aufgebaut?

Bevor Sie den Zaun bauen, sollten Sie die Bodenbeschaffenheit des Geländes und die nähere Umgebung auf Gefahren prüfen. Schief stehende Bäume könnten bei Stürmen auf den Zaun fallen. Wir empfehlen Ihnen, den Zaun mit mehreren Personen aufzubauen.

Nachdem Sie den Verlauf des Zaunes (Trasse) festgelegt haben, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wenn Sie die Trasse bestimmt haben, können Sie beginnen die Pfähle zu setzen. Es eignen sich sowohl T-Pfosten als auch Holzpfähle zum Bau eines Zaunes mit Knotengeflecht.
  • Nun können Sie das Knotengeflecht ausrollen und an dem Anfangspfahl befestigen (Holzpfosten) bzw. in die T-Pfosten hängen und am Anfangspfahl sichern.
  • Das Drahtgeflecht wird in die Noppen der T-Pfosten gehängt und mit Befestigungsclips fixiert. Hierfür benötigen Sie einen Schraubendreher.
  • Um das Geflecht an Holzpfosten zu befestigen, werden Krampen verwendet, die mit einem Hammer in die Pfähle geschlagen werden. Nur am Anfangs- und Endpfosten sollte das Geflecht fest verkrampt werden. Auf der Zaunstrecke sollten die Krampen nicht zu tief in den Pfosten geschlagen werden, sodass die Drähte noch durch die Schlaufen gleiten können.
  • Eck- und Endpfosten tragen die meiste Last und sollten besonders tief in den Boden geschlagen werden und mit Streben verstärkt werden. In der Regel reicht ein Pfahlabstand von 4 m aus.
  • Anschließend muss der Zaun zwischen zwei Eckpfosten gespannt werden. Dies können Sie mithilfe von Drahtspannern, beim Verbinden von zwei Knotengeflechtrollen, leicht realisieren. Bevor das Knotengeflecht am Endpfosten endgültig befestigt werden kann, muss es auf kompletter Länge des Zaunes straff gespannt sein.
  • Für eine verbesserte Stabilität und, um zu verhindern, dass Tiere unter dem Knotengeflecht durchschlüpfen, sollte der Zaun am Boden befestigt werden.
  • An den T-Pfosten lassen sich optional Reihen mit stromführendem Leitermaterial anbringen. Mithilfe von Abstandsisolatoren können Sie einige Zentimeter vor dem Knotengeflecht einzelne Reihen Litze, Seil oder Breitband ziehen. Diese lassen sich mit einem Weidezaungerät elektrifizieren.

Für welche Tierarten eignet sich Knotengeflecht?

  • Knotengitter in 1 m Höhe und einer Maschenweite von 15 cm eignet sich zum Hüten von Schafen und Ziegen. Bei der Haltung von Lämmern sollte die Maschung enger gewählt werden, um ein Durchschlüpfen der Tiere zu verhindern. Für sprungfreudige Ziegen sollte ein höheres Knotengitter gewählt werden.
  • Hühner, Puten und Gänse lassen sich ebenfalls mit Knotengitter in 1 m Höhe einzäunen. Hier sollte die Maschung eng gewählt werden, damit die Tiere nicht hindurchkommen. Flugbegabtes Geflügel benötigt einen höheren Zaun.
  • Bei der Haltung von Schweinen kann Knotengeflecht in den Höhen 1 m oder 1,25 m verwendet werden. Die Tiere sind äußerst neugierig, deshalb raten wir Ihnen, eine Reihe mit stromführender Litze bzw. Draht zu ziehen, um Hütesicherheit zu gewährleisten. Wenn Ferkel gehalten werden ist ein engmaschiges Knotengeflecht zu wählen, damit sie nicht ausbrechen können.
  • Zäune in 1 m Höhe mit enger Maschung können zur Abwehr von Kleinwild, wie Hasen oder Füchsen eingesetzt werden. Dabei ist auf ausreichenden Untergrabungsschutz zu achten.
  • Zur Abwehr von Schwarz- und Rehwild sowie zum Verbissschutz können Knotengeflechte ab 1,50 m Höhe eingesetzt werden. Bei größeren Tieren reicht auch eine größere Maschung aus, um die Tiere sicher fernzuhalten.
  • Insbesondere Rotwild ist sprunggewaltig und bedarf deshalb höherer Zäune. Wir empfehlen Ihnen, einen mind. 1,60 m hohen Zaun zu bauen, um Ihr Gelände frei von Hirschen zu halten.

Nicht alles gefunden? Haben Sie noch Fragen zu Knotengeflecht?

Wenn Ihr individuelles Anliegen nicht angesprochen wurde oder Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns schnell und unkompliziert.

Sie erreichen uns:

Für jedes Ihrer individuellen Anliegen nehmen wir uns gerne die Zeit, um mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung zu finden. Unsere Servicekräfte sind selbst Tierhalter und wissen über verschiedene Tierarten Bescheid. Sie stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Aufgrund jahrelanger Erfahrung können wir so auf Ihre individuellen Anforderungen eingehen.